Agenda Events

Eine Vielzahl an Veranstaltungen. Feste, Konzerte, Festivals, Tänze, Ausstellungen, Brocante, jede Menge Ereignisse zum entdecken.
 
  • Februar

  • März

    • Kongresshaus
      02.03.2017
      Faschingszunft Biel

      Schnitzelbank-Abend

      Zeitplan:
      18:15–19:30 Nachtessen (bitte rechtzeitig eintreffen!)
      19:30–23:45 Auftritte Schnitzelbänke und Guggenmusiken

      Preise:
      Eintrittspreis Fr. 20.-
      Nachtessen Fr. 30.- bis Fr. 35.- (inkl. NK, Dekoration etc.)

      Auftrittslokale / Reservationen:
      Konzertsaal Kongresshaus / Vereinssaal Kongresshaus (Tel. 032 342 38 38; Engel Getränke)

      Website
      Infos

    • Volkshaus
      02.03.2017
      Faschingszunft Biel

      Schnitzelbank-Abend

      Zeitplan:
      18:15–19:30 Nachtessen (bitte rechtzeitig eintreffen!)
      19:30–23:45 Auftritte Schnitzelbänke und Guggenmusiken

      Preise:
      Eintrittspreis Fr. 20.-
      Nachtessen Fr. 30.- bis Fr. 35.- (inkl. NK, Dekoration etc.)

      Auftrittslokale / Reservationen:
      Volkshaussaal (Tel. 032 342 38 38; Engel Getränke)

      Website
      Infos

    • Kongresshaus
      04.03.2017
      Faschingszunft Biel

      Kinderball mit Polonaise

      Nach dem Kinderumzug im Stadtzentrum findet der Kinderball mit Polonaise im Foyer des Kongresshauses statt. Nur verkleidete Kinder erhalten beim Eintritt ins Kongresshaus die spezielle Kinderplakette und ein Z'vieri.

      Website
      Infos

    • Kongresshaus
      05.03.2017
      Faschingszunft Biel

      Carnaval-Party

      Carnaval-Party mit Nachtessen ab 18.00 Uhr (Voranmeldung im Restaurant Kongresshaus erwünscht 032 329 19 60).

      Prämierung der Guggenmusiken und Einzelmasken, Monsterkonzerte, grosse Bierschwemme mit Fumoir, Unterhaltung mit diversen DJs.

      Eintritt: Fr. 20.- / Kostümierte Fr. 5.- / Zunftmitglieder mit Zunftband gratis

      Website
      Infos
      Infos

    • Kongresshaus
      08.03.2017
      Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe

      Bildung statt Sozialhilfe: Chancen für Erwachsene

      Mangelnde Berufsbildung ist in der Schweiz einer der wichtigsten Risikofaktoren für Armut. Der technologische Fortschritt führt dazu, dass eine grosse Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften besteht, einfache repetitive Arbeiten hingegen meist maschinell verrichtet werden und somit gering qualifizierte Personen zunehmend Mühe haben, einen Arbeitsplatz zu finden. Es ist daher absolut entscheidend, dass Personen ohne Berufsbildung auch noch im Erwachsenenalter Zugang haben zu Nachholbildung. Die unterschiedlichen Voraussetzungen und Lebenssituationen, welche die betroffenen Personen mit sich bringen, verlangen jedoch nach individuell zugeschnittenen Formen von Bildungsangeboten – dies stellt eine grosse Herausforderung für das Berufsbildungssystem dar, die Angebote für Nachholbildung für Erwachsene und an den Integrationsauftrag der Sozialhilfe.
      Die nationale Tagung in Biel bietet eine Plattform zur Präsentation und Diskussion von Handlungsmöglichkeiten sowie Best-Practice-Ansätzen.

      Teilnahmekosten
      SKOS - Mitglieder : CHF 280.– / Nichtmitglieder : CHF 330.–

      Sprachen
      Deutsch (D) und Französisch (F) mit Simultanübersetzung

      Anmeldung
      Bis 22. Februar 2017 mit beiliegender Anmeldekarte, per E-Mail (admin@skos.ch) oder via Online-Anmeldeformular auf: www.skos.ch (Rubrik « Veranstaltungen »).
      Bei Abmeldung nach dem 22. Februar 2017 bleiben die Teilnahmekosten geschuldet.

      Website
      Infos
      Anmeldung

    • Kongresshaus
      10.03. – 12.03.2017
      Brocante Biel-Bienne

      Brocante / Vintage / Art & Design

      Die Bieler Brocante 2017 findet statt!
      Freitag 10.März bis Sonntag 12. März 2017

      Freitag/Samstag: 10.00 - 19.00
      Sonntag: 10.00 - 17.00

      Website

    • Volkshaus
      11.03.2017
      Uptown Productions

      Cabaret Magique

      Doors 19h30
      Show 20h30

      Website
      Reservation Tickets

    • Kongresshaus
      15.03.2017
      TOBS

      Réflexions - 7. Sinfoniekonzert

      Kurzbeschrieb

      Franz Schuberts sogenannte «Jugendsinfonien» zeugen von der Auseinandersetzung mit der Tradition Haydns, Mozarts und des frühen Beethoven. Die erfrischende Genialität der klar gearbeiteten und kurzen Dritten Sinfonie weist bereits auf die revolutionären stilistischen Errungenschaften von Schuberts Spätwerk hin. Sein einziges Violinkonzert hat Johannes Brahms seinem Freund Joseph Joachim zugedacht. Im sinfonisch angelegten Werk beweist Brahms seine Meisterschaft im Umgang mit dem grossen Orchesterklang, lässt aber zugleich lyrischen Aspekten weiten Raum; der zweite Satz basiert auf einer wunderschönen, zunächst von der Oboe vorgetragenen Melodie. Solist dieses vielleicht vollkommensten aller Violinkonzerte ist Feng Ning, der unser Publikum in der Saison 2014/15 mit sensationeller Virtuosität und Klangsinnlichkeit in Paganinis Violinkonzert Nr. 1 begeisterte. Der amerikanische Komponist Elliott Carter (1908–2012 sic!) komponierte «Réflexions» im Alter von 97 Jahren für seinen langjährigen Freund Pierre Boulez zum 80. Geburtstag. Farbig, eloquent und humorvoll setzt Carter in kurzweiligen Sequenzen den Namen B-O-U-L-E-Z in Musik.

      Werkeinführung 30 Minuten vor Konzertbeginn

      Programm
      Elliott Carter:
      Réflexions
      Franz Schubert:
      Sinfonie Nr. 3 D-Dur
      Johannes Brahms:
      Violinkonzert D-Dur op. 77

      Website
      Infos

    • Volkshaus
      17.03. – 18.03.2017
      Musikschule Biel

      Musikschulfest & Offene Türen

      Freitag, 17. März 2017, 19h30
      Volkshaussaal
      « JAPORO- FESTIVAL » 
      von Worldmusic bis Punkrock
      Mit den Workshop-Bands und Schüler/innen der Abteilung Jazz Pop Rock.

      Im Rahmen des Musikschulfestes & den Offenen Türen 2017, dem grössten gesamtschulischen Anlass der Musikschule Biel, präsentiert die Abteilung JAzz POp ROck am Freitagabend, den 17. März 2017 im grossen Volkshaussaal ihre SchülerInnen und Bands in einem abendfüllenden Programm. Das Publikum kommt in den Genuss eines bunten Feuerwerkes von Worldmusic bis Punkrock.

      Samstag, 18. März 2017, 10h-15h
      Eröffnungskonzert „Znüni für die Ohren“, 10h - Volkshaussaal
      Schülerkonzerte & Entdeckungswerkstätten 11h-16h
      Ausprobieren, entdecken, schnuppern …
      Abteilung JAzz-POp-ROck, Spitalstrasse 11 / Abteilung Klassik, Bahnhofstrasse 11

      Website
      Infos

    • Kongresshaus
      19.03.2017
      Konzertchor Biel Seeland

      Mozart - Beethoven

      Wolfgang Amadé Mozart
      Requiem in D-Moll (KV 626)
      Version von Benjamin-Gunnar Cohrs

      Ludwig Van Beethoven Kantate auf den Tod von Kaiser Joseph II
      (WoO 87)

      Corinne A. Sutter, Sopran / Judith Lüpold, Alt / Pawel Grzyb, Tenor / Mkhanyiseli Mlombi, Bass
      Konzertchor Biel Seeland und ad hoc Chor
      Sinfonie Orchester Biel Solothurn

      Vorverkauf ab 27.02.2017:
      Infocenter Tourismus Biel Seeland, Bahnhofplatz 12, Biel

      Abendkasse: Kat. A CHF 65.–, Kat. B 55.–, Kat. C 40.–

      Zeit: 17.00 Uhr

      Website
      Infos
      Infos

    • Kongresshaus
      23.03. – 24.03.2017
      Berner Fachhochschule

      Windays – Ihr Fenster zur Branche

      Die Veranstaltung windays ist die bedeutendste Fachtagung der Fenster- und Fassadenbranche in der Schweiz. Unser Ziel ist es, den wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch zu fördern, einen umfassenden Einblick in den Markt zu geben und eine Plattform für Diskussionen rund um das Thema Fenster und Fassade zu schaffen. Die Durchführung erfolgt in Deutsch und Französisch mit Simultanübersetzung in die jeweils andere Sprache.

      Website
      Infos
      Flyer
      Anmeldung

    • Kongresshaus
      26.03.2017
      TOBS

      Begegnungen einer langen Reise

      Kurzbeschrieb

      Das aus neuesten Werken bestehende Programm soll ein weltumspannendes musikalisches Ereignis werden.

      Ausgehend von Biel und dem 80. Geburtstag des uns allen bestens bekannten Komponisten, Musikers und Journalisten Daniel Andres, der im Auftrag des Sinfonie Orchester Biel Solothurn ein neues Werk schreibt, führt uns die Reise in den Latino-Sound des argentinischen Rock- und Tangogitarristen Tomás Gubitsch und des Trio K/D/M. Für die in Tadschikistan geborene, heute in Kanada lebende Komponistin Farangis Nurulla-Khoja sind Tanz und Sprache der Poesie die wichtigsten Elemente ihrer musikalischen Ästhetik. Ihr neues Stück erzählt vom magischen «Stein der Geduld», dem man alles erzählen kann, und der vor Leid schützt.

      Eine denkbar heterogene und gerade deshalb sehr spannungsgeladene Begegnung verschiedener Kulturen, die sich über die Musik verbinden, weil Musik keine Grenzen kennt, weder politische, noch konfessionelle und schon gar nicht sprachliche.

      Programm
      Daniel Andres:
      Sinfonia concertante (...und ein Haschen nach Wind) (Uraufführung)
      Tomás Gubitsch:
      Au-delà de l’océan, Konzert für Akkordeon, Schlagzeug und Orchester (Schweizer Erstaufführung)
      Farangis Nurulla-Khoja:
      Incandescence (Uraufführung, gefördert vom Conseil des arts de Longueuil)

      Website
      Infos
      Tickets

  • April

    • Kongresshaus
      12.04.2017
      TOBS

      Maîtres et disciples - 8. Sinfoniekonzert

      Kurzbeschrieb

      Während Johann Nepomuk Hummel, der zwischen seinem achten und zehnten Lebensjahr Mozarts Schüler war, heute allenfalls noch für seine Klavierwerke oder sein Trompetenkonzert bekannt ist, sind seine Opern in Vergessenheit geraten. «Mathilde von Guise» wurde 1810 in Wien uraufgeführt. Der rumänische Komponist und Klavierpädagoge Leon Klepper, in den 1920er Jahren hochgeschätzter Schüler von Franz Schreker in Berlin und unter dramatischen Umständen von der Schule gejagt, schuf mit seinem Concertino für Klavier vierhändig ein sehr spritziges, an Klangfarben des Jazz orientiertes Werk. Franz Schreker verneigt sich mit seiner 1916 entstandenen Kammersinfonie vor dem grossen Vorbild Gustav Mahler. Das bei aller Opulenz stets kammermusikalisch durchsichtige Werk lotet wirkungsvoll die Reize der Chromatik innerhalb der Tonalität aus. W. A. Mozarts wunderbar leichtes und perlendes Tripel-Klavierkonzert entstand als Auftragswerk für die Gräfin Antonia Lodron und ihre beiden Töchter Aloisia und Josepha; ein theatralischer Abschluss für diesen in jeder Hinsicht farbigen Konzertabend.

      Werkeinführung 30 Minuten vor Konzertbeginn

      Programm
      Johann Nepomuk Hummel:
      Ouvertüre zur Oper «Mathilde von Guise» op. 100
      Leon Klepper:
      Concertino für Klavier vierhändig
      Franz Schreker:
      Kammersinfonie für 23 Instrumente
      Wolfgang Amadeus Mozart:
      «Lodron-Konzert» F-Dur für 3 Klaviere und Orchester KV 242

      Website
      Infos
      Tickets

    • Kongresshaus
      27.04.2017
      Schweizerische Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie – SGED

      Zucker, Hormone querbeet

      Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen

      Die Sektion der Praktizierenden Endokrinologinnen und Endokrinologen (SPE) der SGED lädt Sie herzlich zum Fortbildungstag im Kongresshaus Biel ein. Wir haben verschiedenste aktuelle Themen aus Diabetologie und Endokrinologie ausgewählt, deshalb der Titel „Zucker, Hormone querbeet“. Die Vorträge und Workshops finden in deutscher, französischer und englischer Sprache statt. Bitte melden Sie sich bis zum 15. April 2017 an. Die Kursgebühr für NichtSGED-Mitglieder beträgt CHF 20.–, zahlbar vor Ort.

      Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und verbleiben mit freundlichen Grüssen

      Dr. Elisabeth Constam Dr. Rolf Gräni

      Zeit: 08.45–16.15 Uhr

      Website
      Infos
      Anmeldung

    • Kongresshaus
      28.04.2017
      Keep Cool Entertainment

      Marco Rima - Das Beste aus 37 Jahren

      Was tun, wenn in einem Theater zwei Vorstellungen kurzfristig ausfallen? Richtig, zum Telefon greifen und Marco Rima anrufen. Denn der Kabarettist springt ein, wenn es brennt. Und mehr noch! Der Zuger entscheidet sich spontan dazu, diese SOS-Aktion dafür zu nutzen, ein Programm zusammenzustellen, das die besten Nummern aus seinem 37-jährigen Schaffen zeigt. Just for Fun! Das Publikum ist begeistert und die Nachfrage nach weiteren Vorstellungen riesig.

      Und deshalb geht Marco Rima nun mit seinen Nummern wie „Wilhelm Tell“, „Der Tafelmajor“, „Erlkönig“, „Pilleli und Zäpfeli“ und natürlich mit „Fudi vo Geschter“ auf eine kleine Schweizer Tournee!

      „Just for Fun“ ein Blick zurück in vergangene Zeiten!
      Erleben Sie einen exklusiven Abend mit „alten Nummern“, die nichts an Ausstrahlungskraft verloren haben – der Protagonist übrigens auch nicht!

      Der Vorverkauf der Tournee "Just for Fun!" startet am 21. Oktober bei www.ticketcorner.ch und an allen Ticketcorner Vorverkaufsstellen.

      Website
      Infos
      Tickets

    • Kongresshaus
      30.04.2017
      Chœur Symphonique de Bienne

      Missa pro defunctis - Franz von Suppé

      Dass Franz von Suppé, einer der erfolgreichsten Vertreter der Wiener Operette («Leichte Kavallerie», «Die schöne Galathée», «Boccaccio») auch geistliche Musik schrieb, wurde im 20. Jahrhundert beinahe vergessen. Zu Unrecht – seine im Jahr 1855 vollendete «Missa pro defunctis» reiht sich nahtlos in die Requiem-Tradition des 19. Jahrhunderts ein. Das für vier Solisten, Chor und Orchester komponiert Werk berührt mit seiner fast italienisch anmutenden Melokik, meisterhaft komponierten Chorsätzen und durch seine Ausdruckskraft. Heute findet das romantische Requiem wieder den Weg in den Konzertsaal.

      Zeit: 17.00 Uhr

      Website
      Infos